Insel-La Gomera.de

gomera Foto:Ein kleines Bergdorf im Urwald von La Gomera © by Lothar Henke/www.pixelio.de




Wissenswertes rund um die Insel!
La Gomera ist eine der 6 Kanarischen Inseln (Gran-Canaria, Teneriffa, La Palma,
Fuerteventura, Lanzarote, El-Hierro). Gomera hat ~ 20.000 Einwohner und
liegt knapp 1.000 Kilometer entfernt vom spanischen Festland. Die Fläche von
La Gomera beträgt ca. 400 Quadratkilometer. Die beste Urlaubszeit sind die Monate
von Juli bis September
. Dann beträgt die durchschnittliche Tagestemperatur:
27, 29 und 28 Grad und die Wassertemperatur liegt in diesen Monaten um
21 Grad Celsius. Dabei sind die Monate Juli und August fast regenfrei!
Die Insel hat ein sehr gut ausgebautes Verkehrsnetz und ist per Fähre mit
den Nachbarinseln Teneriffa-Süd (Los Christanos/35 Minuten Fährzeit) und
La Palma verbunden.

Seit einigen Jahren verfuegt Gomera ueber einen eigenen Flugplatz in Playa Santiago.
Täglich werden jeweils 2 Flüge zu den Nachbarinseln Gran Canaria und Teneriffa angeboten.
Das Klima ist sehr unterschiedlich: Der Süden ist eher trocken, der Norden aufgrund des feuchten
Passat-Windes eher etwas feuchter. Es werden neben Tomaten auch Kartoffeln und Weintrauben angebaut.
In den flacheren Küstengebieten werden Bananen angebaut. Der Nationalpark "Garajonay" liegt
in der Inselmitte und beträgt ca. 10 Prozent der Gesamtfläche der Insel. Seit Mitte der 80iger Jahre
gehört er zum Weltkulturerbe der UNESCU . Das Alter von La Gomera wird auf 12 Millionen Jahre geschätzt.
Die Insel ist besonders beliebt bei Aktiv-Urlaubern. Fahrradfahren, Wandern und Wassersport ist hier Ideal.
Der höchste Berg der Insel ist der "Garajonay", dem Namensgeber für den Nationalpark, mit einer Höhe
von 1.487 Meter.

Impressum: Maik Hartmann, Wohnpark am Weiher 3, 57290 Neunkirchen email: mh24 [at] gmx.de